<  Zurück <  

weitere Hinweise:

In diesen beiden öffentlichen Lernlaboren werden Impulse und Erfahrungen von anderen Gebieten für die Weiterentwicklung und Konzeption einer tragfähigen Struktur für die Zukunft des Gewerbe- und Kulturstandorts auf dem Dragonerareal gesammelt und so einen Wissenstransfer ermöglicht.
Am 17. April berichten die fux-Genossenschaft (Hamburg-Altona), der Handwerkerhof Hamburg-Ottensen und die Rohrmeisterei aus Schwerte im BVV-Saal im Rathaus Kreuzberg von ihren Projekten. Am 24. April sind wir zu Gast in der Regenbogenfabrik Kreuzberg, die gemeinsam mit exRotaprint aus dem Wedding und der Samtweberei aus Krefeld ihre Erfahrungen in unseren Entwicklungsprozess einspeisen. Vor der Veranstaltung gibt es hier auch die Möglichkeit, in einem kleinen Rundgang durch die Regenbogenfabrik vorab schon einen Einblick in die verschiedenen Bereiche des Projekts zu bekommen.

Nach einer Einführung in das Thema und den Stand des Sanierungsverfahrens und den Impulsvorträgen der Referent*innen aus Projekten bundesweit gibt es im „Fischbowl“ die Möglichkeit zum intensiven Austausch und zur Diskussion.