<  Zurück <  

weitere Hinweise:

Im Stil traditioneller Reportagefotografie porträtiert Fotograf J.A. Fischer seine Personen und lässt sie im Film selbst zu Wort kommen. Nach seinem Kunstverständnis umfasst die Darstellung eines Menschen nicht nur das Gesicht, sondern blickt auch hinter die Hülle. Dieses klassische Zusammenspiel zwischen Fotograf und Porträtiertem möchte J.A. Fischer für die Zukunft erhalten – als bewussten Gegenpol zum oberflächlichen „Selfie“, Am heutigen Abend präsentiert der Künstler arbeiten aus seinem Menschensindwir“ Projekt im Laden (Pro Schillerkiez) und steht für Fragen und Diskussion zur Verfügung. Meike Kopka, die der Künstler am 25.Februar diesen Jahres einen Tag in ihren Leben mit der Kamera begleiten durfte wird anwesend sein.