Veranstaltungen

Samstag, 18.11.2017

10:00 - 16:00 Uhr 

Märkte (südl. Friedrichstadt)

Mehringmarkt 

 

Mehringmarkt

Der Flohmarkt auf dem Mehrinplatz

 

10963 Berlin, Mehringplatz 1

 

16:00 Uhr 

Kind & Familie (Reichekiez)

Theater Expedition Metropolis 

 

Das Entchen – Zirkusmaria

Puppentheater zum Mitmachen für Kinder ab 3 Jahren:
Zusammen mit den Kindern entsteht ein Stück über die Fabel von der Ente, die vom Fuchs gestohlen wird.
Wollen wir uns die Ente zurückholen? Dann mal los.
9 € / 5 € oder 20 € Familienticket
Reservierungen unter: veranstaltung@expedition-metropolis.de
weitere Vorstellung am 19.11.2017, 16 h

 

10999 Berlin, Ohlauer Straße 39 -41

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Konzert (Kreuzberg 61)

Salon Halit Art 

 

Quartet Q

spielt Dvorák / String Quartett No. 12 in F major, Op. 96

 

10961 Berlin, Kreuzbergstr. 72

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Chanson (Kreuzberg SO36)

RegenbogenCafé 

 

"Lieder non ordonné"

Französische Chansons von Brassens, Bourvil uvm. treffen auf Neue deutsche Chansons von Gisa Linnen.
Gespielt und gesungen von: Yaelle Dorison, Jens Klein-Bösing und Gisela Linnen.
Eintritt frei - Spenden willkommen.

 

10999 Berlin, Lausitzer Str. 22a

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Schauspiel (Kreuzberg SO36)

Vierte Welt, Neues Zentrum Kreuzberg, Galerie 1. OG 

 

Refugees Theater Group

Szenen vom Alltag geflüchteter Menschen: Die Mauer: Frontex , Die Abschiebung | Ein unverständlicher Brief | Die Welt zerteilen , und mehr ...
Eintritt frei!

 

10999 Berlin, Adalbertstr. 96

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Chor (Kreuzberg 61)

Wasserturm 

 

Doppelkonzert der beiden Jazzchöre Jazzomat & Jazzabelles

Wir haben in diesem Jahr sehr ungewöhnliche Songs im Gepäck...so wandern wir unter anderem nach Irland und haben uns auch an eine Rilkevertonung gewagt.

 

10965 Berlin, Kopischstr. 7

 

»»» weitere Informationen

Sonntag, 19.11.2017

13:00 - 17:00 Uhr 

Natur & Umwelt (sdl. Friedrichstadt)

Impact Hub Berlin 

 

Gemeinsam Reparieren statt kapitulieren

Mit diesem Event möchten wir nachhaltiges und ökologisches Handel fördern.
Diese Veranstaltung wird gemeinsam mit dem Sustainable Design Center, dem Impact Hub und uns (kaputt.de GmbH) durchgeführt. In einer tollen Atmosphäre wird sich hier ausgetauscht und Lösungen für verschiedene defekte Geräte gefunden. Egal ob Lockenstab, Smartphone oder Smoothiemixer, durch unsere Reparatuere und Elektriker wird jedes Gerät wieder brauchbar gemacht. Sollten Ersatzteile fehlen wird ebenso ein 3D-Drucker zum Einsatz kommen.
Einfach vorbeikommen! Anmeldungen nur erforderlich falls Smartphone-Ersatzteile benötigt werden (+Personenanzahl & Defekt) : novemberfix@kaputt.de

 

10969 Berlin, Friedrichstr. 246

 

»»» zum Veranstalter

16:30 Uhr 

Konzert (Reichekiez)

Taborkirche Kreuzberg 

 

Meditationskonzert

Eintritt frei!

 

10997 Berlin, Taborstr. 17

 

»»» zum Veranstalter

17:00 Uhr 

Klassik (Kreuzberg SO36)

St. Thomas-Kirche 

 

Orgelkonzert am Volkstrauertag

Manfred Maibauer spielt Werke von J. S. Bach, A. Guilmant u. a..
Eintritt: Frei

 

10997 Berlin, Mariannenplatz 2

 

http://www.stthomas-berlin.de/

19:00 Uhr 

Improvisieren (Kreuzberg 61)

Exploratorium Berlin 

 

Offene Bühne Musik & Bewegung

Diese Offene Bühne widmet sich ganz ausdrücklich dem Zusammenspiel von (live improvisierter) Musik und (live improvisierter) Bewegung. Moderation: Matthias Schwabe | Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich

 

10961 Berlin, Mehringdamm 55

 

»»» zum Veranstalter

Montag, 20.11.2017

14:00 Uhr 

Kunst (südl. Friedrichstadt)

Berlinische Galerie 

 

Kuratorenführung

Kuratorenführung in der Ausstellung "Jeanne Mammen. Die Beobachterin. Retrospektive 1910-1975" mit Dr. Annelie Lütgens, Leiterin der Grafischen Sammlung und Kuratorin der Ausstellung. Die Führung ist im Museumseintritt enthalten.

 

10969 Berlin, Alte Jakobstr. 124-128

 

»»» zum Veranstalter

18:00 Uhr 

Wohnungspolitik (M?ckernkiez)

Kühlhaus 

 

Stadtforum Wohnen!

Diskutieren Sie mit uns wichtige Positionen zu den stadtentwicklungs­politischen Herausforderungen des Wohnens in Berlin

 

10963 Berlin, Luckenwalder Str. 3

 

»»» weitere Informationen

19:30 - 22:00 Uhr 

Diskussion (Graefe-Kiez)

Moviemento 

 

"Das Kongo Tribunal - Auswirkungen der globalen Rohstoffindustrie"

Öffentlicher Kino- und Diskussionsabend
Im Sommer 2015 realisierte der Schweizer Theaterregisseur Milo Rau mit seinem Team das ambitionierteste politische Theaterprojekt, das je auf die Bühne kam: Er lud mitten im Krisengebiet Opfer, Milizionäre, Regierungsvertreter*innen, Oppositionelle, Unternehmer*innen und internationale Organisationen zu einem großen fiktiven Volkstribunal, das der realen Straflosigkeit in der Region entgegenwirken sollte. Der Dokumentarfilm „Das Kongo Tribunal“ lässt die Ereignisse und Verhandlungstage dieses spektakulären Projektes auf der großen Leinwand lebendig werden und kommt im November 2017 erstmals in die Kinos.
Im Anschluss an den Film beginnt eine Diskussion.
Gäste: Prince Kihangi, Anwalt für Bodenrecht und führender Kenner und Kritiker der Bergbauindustrie in der Demokratischen Republik Kongo Sylvestre Bisimwa, Menschenrechtsanwalt in der Demokratischen Republik Kongo, regelmäßig tätig am Internationalen Gerichtshof in Den Haag, Vorsitzender des Kongo Tribunals
Moderation: Gesine Ames, Ökumenisches Netz Zentralafrika

 

10967 Berlin, Kottbusser Damm 77

 

»»» weitere Informationen

20:00 Uhr 

Kleinkunst (Kreuzberg SO36)

Monarch 

 

GUERILLA SLAM

Der Guerilla-Slam ist ein Poetry Slam, also ein Dichterwettstreit!

 

10999 Berlin, Skalitzer Str. 134

 

»»» zum Veranstalter

Dienstag, 21.11.2017

20:30 Uhr 

Musik (Kreuzberg 61)

BKA-Theater 

 

Unerhörte Musik

Atonal/Zeitgenöss. Klassik | Eintritt: 13,- / 9,-

 

10961 Berlin, Mehringdamm 34

 

»»» weitere Informationen

20:00 Uhr 

Buchvorstellung (Kreuzberg 61)

Buchladen Schwarze Risse 

 

"Grenzsteine. Beiträge zur Kritik der Gewalt"

Buchvorstellung mit Jakob Hayner und Arne Kellermann
Krieg und Kriegswirtschaft sind auch heute probates Mittel in weltweiten Machtkämpfen die eigenen Pfründe zu sichern und gegenüber den Ansprüchen anderer zu verteidigen.
Der Band »Grenzsteine. Beiträge zur Kritik der Gewalt« entwirft in einer Reihe von Aufsätzen eine globale Perspektive kritischer Theorie. Es soll der Zusammenhang der Gegenwart – das Verhängnis der Vorgeschichte – erhellt werden, indem gefragt wird, was der gewaltsame Zerfall von Gesellschaften weltweit und das Schwinden von Fortschrittsutopien für kritische Gesellschaftstheorie bedeuten. Bei der Buchpräsentation sind zwei der Herausgeber anwesend. Sie stellen den Band und einzelne Beiträge vor und laden zur Diskussion ein.

 

10961 Berlin, Gneisenaustr. 2

 

»»» zum Veranstalter

Mittwoch, 22.11.2017

15:00 - 19:00 Uhr 

Schauspiel (Kreuzberg SO36)

Familiengarten 

 

Menschen mit Demenz im Scheinwerferlicht - Vergissmeinnicht - Unutmabeni

Menschen mit Demenz im Scheinwerferlicht Vergissmeinnicht - Unutmabeni. Eine Projektreihe des „Theater der Erfahrung“. Menschen mit und ohne Demenz stehen gemeinsam auf der Bühne. Sie kommen aus verschiedenen Ländern, sprechen unterschiedliche Sprachen und sind unterschiedlich alt. Können noch gemeinsame Themen gefunden werden und eine Kommunikation stattfinden, wenn das Vergessen beginnt? Ob das gelingt, zeigt dieses Theaterstück.

 

10999 Berlin, Oranienstr. 34

 

www.kotti-berlin.de

Donnerstag, 23.11.2017

19:00 Uhr 

Diskussion (südl. Friedrichstadt)

tazcafé im Rudi-Dutschke-Haus 

 

Die Rohingya-Krise

Vertreibung und Flucht aus dem Land der Pagoden. Wie steht es um die muslimische Minderheit in Birma? Ein Gespräch mit unserer Korrespondentin.

Seit Ende August sind über eine halbe Million muslimische Rohingya vor dem Militär aus Birma geflohen. Menschenrechtsorganisationen sprechen wenn nicht von Völkermord, dann mindestens von ethnischer Säuberung. In den Flüchtlingslagern im Nachbarland Bangladesch entfaltet sich währenddessen eine humanitäre Katastrophe.
Neben allen Interessierten begrüßen wir:
• Verena Hölzl, seit drei Jahren freie Korrespondentin in Birma. Sie hat für die taz von dort und aus Bangladesch über die Krise berichtet und erzählt von ihren Erfahrungen.
• Moderation: Sven Hansen, taz-Asienredakteur

 

10969 Berlin, Rudi-Dutschke-Str. 23

 

»»» zum Veranstalter

20:00 Uhr 

Buchvorstellung (Kreuzberg SO36)

Regenbogenfabrik 

 

Charlotte Wiedemann "Der neue Iran"

Charlotte Wiedemann stellt ihr neues Buch vor
Der Iran ist trotz autoritärer Regierung in jüngerer Zeit zu einem modernen, dynamischen, weltoffenen Land geworden – weniger religiös, nationaler, pragmatischer und weiblicher als nach der Revolution von 1979.
Diesem „neuen Iran“ widmet Charlotte Wiedemann ihr großes Gesellschaftsportrait: von der großstädtischen Theaterszene zum schiitischen Volksislam, von der kurdischen Sufi-Zeremonie zum Sabbat in einer jüdischen Familie.
Ein Alltag, in dem massenhaft gegen die Regeln des Regimes verstoßen wird; eine Zivilgesellschaft, die religiöse Ethik neu bestimmt.

Die Autorin zeigt einen Iran jenseits der Stereotype – ein Land, in dem mehr Frauen als Männer studieren; ein Vielvölkerstaat, indem nur jeder zweite Persisch zur Muttersprache hat.
Eintritt frei - Spenden willkommen.

 

10999 Berlin, Lausitzer Str. 22a

 

»»» weitere Informationen

20:00 Uhr 

Vortrag (Wrangelkiez)

Taborkirche 

 

Spiritualität im Gespräch

Dieprand von Richthofen: Die Kraft innerer Bilder

 

10997 Berlin, Taborstr. 17

 

»»» zum Veranstalter

Freitag, 24.11.2017

19:00 Uhr 

Vernissage (Kreuzberg 61)

Galerie Kremers 

 

Gruppenausstellung "On Paper"

Mit Fiona Ackerman, Margret Blessmann, Uwe Bremer, James Brown, Peter Casagrande, Jürgen Durner, Gregor Hiltner, Vitaly Medvedovsky, Michael Runschke, Ernst Weil, Carsten Weitzmann, Gerhard Wendland, Taylor A. White

 

10965 Berlin, Schmiedehof 17

 

»»» zum Veranstalter