Veranstaltungen

Dienstag, 25.04.2017

Film/Video (Kreuzberg SO36)

Galerie ZeitZone 

 

10999 Berlin, Adalbertstr. 79

20:00 Uhr 

 

"pan & circus" Kulturbistro

 

Kurzfilme von Sávio Leite, Videos und Installation von Felipe Frozza und Rike Flämig

Konzerte:
Glorias Navales (folk, experimental, aus Chile)
Lolita Terrorist Sounds (experimental, tribal, aus Berlin)

Videos ab 20 Uhr - Konzerte ab 21 Uhr

Spenden sind willkommen!

Wir wiederholen Kurzfilme des brasilianischen Filmemachers Sávio Leite, der eine Animation auf der Berlinale 2017 präsentiert hat. Anschließend zeigen wir zwei Videos und eine Installation des brasilianischen Filmemachers Felipe Frozza, entstanden in Zusammenarbeit mit der deutschen Performerin Rike Flämig.

»»» zum Veranstalter

Film/Video (Flughafenkiez)

Villa Neukölln 

 

12049 Berlin, Hermannstr. 233

19:00 Uhr 

 

Festival of Animated Film Berlin

 

Das 1. “Festival of Animated Film Berlin” findet dieses Jahr am 25. April im Rahmen der COMICINVASION BERLIN in der Villa Neukölln statt und widmet sich ausschließlich kurzen, künstlerischen Animationsfilmen Berliner ComiczeichnerInnen und FilmemacherInnen.
In zwei Screenings á 60 Minuten werden neben interessanten und eigenwilligen Trickfilmen auch die wichtigsten und aktuellsten Trends der Berliner Comic- und Animationsszene präsentiert.
Nach den Vorführungen wird es ein Q & A geben in dem der künstlerische Background der Berliner FilmemacherInnen und deren Verbindung zur lokalen Comicszene beleuchtet wird.
Den krönenden Abschluss der Veranstaltung, bildet eine musikalische und visuelle Performance der Komponisten Henning Fuchs und Patrick Muller.
Eintritt: 6-10 EUR.

»»» weitere Informationen

Mittwoch, 26.04.2017

Film/Video (Kreuzberg SO36)

RegenbogenKino 

 

10999 Berlin, Lausitzer Str. 22a

19:30 Uhr 

 

La buena vida - Das gute Leben"

 

Filmvorführung mit anschließender Diskussion zu Importkohle aus Kolumbien
Der mehrfach preisgekrönte Film «La buena vida – Das gute Leben» von Jens Schanze erzählt die Geschichte der kolumbianischen Dorfgemeinschaft Tamaquito, die einer Kohlemine weichen muss. Das Dorf der Wayúu-Gemeinschaft liegt im Norden Kolumbiens. Die Natur gibt den Menschen hier alles, was sie zum Leben brauchen. Doch ihre Lebensgrundlage wird durch die Mine «El-Cerrejón» zerstört: Das gewaltige Loch, mit 700 Quadratkilometern der größte Kohletagebau der Welt, frisst sich immer tiefer in die einst unberührte Landschaft.
Jairo Fuentes, Anführer der Dorfgemeinschaft, ist entschlossen, die gewaltsame Vertreibung seiner Gemeinschaft, wie andere Dörfer sie in der Vergangenheit erlebt haben, zu verhindern…

Im Anschluss an den Film berichtet Laura Weis, Eine-Welt-Promotorin für Klimagerechtigkeit bei PowerShift, über Kohleimporte in Berlin.
Eintritt frei, Spende willkommen

»»» zum Veranstalter

Film/Video (Schillerkiez)

Froschkönig, Literatur- & Pianobar 

 

12049 Berlin, Weisestr. 17

21:00 Uhr 

 

Stummfilm & Piano

 

»»» zum Veranstalter